Türchen 3: Tinowas DIY Dusche

DIY Dusche. Grafik: Tine Nowak

Planschbecken-Hulahoop-Dusche
von Tine Nowak (Tinowa)

DIY Dusche. Grafik: Tine Nowak
Als ich vor knapp 10 Jahren den Mann kennenlernte, mit dem ich heute zusammenlebe, wohnte dieser in einer kleinen Wohnung eines alten Fachwerkhauses mitten in der Altstadt. Seine Wohnung war ganz klein, hatte zwei Zimmer und eine winzige Küche. Die Toilette befand sich ein Stock tiefer im Flur. Eine Dusche oder ein Badezimmer gab es nicht. Es gab nur das Waschbecken der Küche. Eine Lösung für den Mangel war schon da und in reger Nutzung: Die DIY-Planschbecken-Hulahoop-Dusche.

Anleitung fuer eine Dusche Marke Eigenbau:

1 Schlauch mit Duschkopf, 1 Wasserhahnadapter, 1 Hulahoopreifen, 1 kleines Planschbecken, 1 Duschvorhang mit Ringen
DIY Dusche. Grafik: Tine Nowak

Es kommt natürlich nur noch selten vor, dass es Wohnraum ohne Badezimmer oder Dusche gibt, aber falls doch, vielleicht hilft die Anleitung ja jemanden weiter.

DIY Dusche. Foto: Tine Nowak

 

Man muss den Wasserhahnvorsatz abschrauben und dort einen Schlauchadapter anschrauben. Jetzt braucht man einen Schlauch, der auf der einen Seite auf den Adapter passt, auf der anderen Seite wird ein Duschkopf angebracht. Nun sollte das Wasser beim Aufdrehen der Ventile aus dem Duschkopf strömen. Der Schlauch sollte ausreichen lang sein, damit er später bis zum Planschbecken reicht.

 

Man nimmt einen Hulahoopreifen und bringt an ihm einen Duschvorhang an. Dabei muss man achten, dass der Hulahoopreifen klein genug oder dass die Ringe des Vorhangs groß genug sind, damit sie an den Reifen passen.
An der Decke des Zimmers wird ein Hacken angebracht. Ähnlich wie bei einem Adventskranz hängt man hieran bei Bedarf den Duschvorhang auf.

 

 

 

 

 

 

 

Das Planschbecken wird aufgeblasen, aber nicht zu fest. Da man selten genug Stauraum hat, um ein komplett aufgeblasenes Planschbecken unterzubringen, eignet sich das halbaufgeblasene Becken viel besser, da es lose zusammengelegt werden kann. Glücklicherweise gab es eine kleine Abstellkammer, wo Becken und Reifen mit Vorhang gelagert werden konnten.

DIY Dusche. Grafik: Tine Nowak

Um nicht zuviel Spritzwasser im Raum zu haben, sollte der Vorhang innerhalb des Planschbeckens anliegen. Da das Wasser nach dem Duschen im Waschbecken ausgegossen wurde, ist die DIY-Waschbecken-Hullahoop-Dusche nur für kurze Duschgänge gut geeignet. Haarewaschen ist eher nicht zu empfehlen, hierbei wird zuviel Wasser verbraucht.
Die DIY-Dusche war bis 2006 mehrere Jahre im Einsatz. Ich denke gern an sie zurück und bin gleichzeitig froh, dass sie mittlerweile nicht mehr gebraucht wird.

Tinowa bloggt seit 2004 und schrieb zuvor schon online in ein Journal auf ihrer Webseite. Tine Nowak ist eine der Kuratorinnen der “Do It Yourself”-Ausstellung und ist auch hier für das DIY-Ausstellungsblog mitverantwortlich. Texte und Bilder wurden zuerst bei Tinowa veröffentlicht und erscheinen hier als Zweitpublikation im DIY Adventskalender mit Genehmigung der Urheberin.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • PDF
  • Technorati
  • email
  • MisterWong.DE
  • Mixx
  • RSS
  • Tumblr

Über diy-team

Hier schreibt das Redaktionsteam der DIY-Ausstellung
Dieser Beitrag wurde unter DASA 2012/13, Home abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Türchen 3: Tinowas DIY Dusche

  1. Leah sagt:

    Das ist ja eine super Idee, dann kann man ja trotzdem irgendwo einziehen, wo mal keine Dusche oder Badewanne vorhanden ist :-)
    Ich finde diese Idee einfach grandios, da sieht man mal was es manchmal für ein Vorteil hat wenn man in Not ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>