DIY unterwegs

DIY Skulptur Transport, Foto: Julian VeltinDrei Buchstaben auf großer Tour nach Berlin. Die DIY-Skulptur musste auseinander geschweißt werden, um sie transportieren zu können.


DIY Skulptur Transport, Foto: Julian Veltin
Für den Transport vom Ausstellungsraum im 2. Obergeschoß bis raus zum LKW haben die Ausstellungsbauer von Entedimension provisorisch ein Untergestellt aus Holz gebastelt.

DIY Skulptur Transport, Foto: Julian Veltin
Im August 2011 hatte man die Metallkonstruktion noch in einem Stück hochtragen können. Doch durch die Verkleidung der Platinen und Bleche ist die Skulptur zu schwer geworden.

DIY Skulptur Transport, Foto: Julian Veltin
Fast geschafft. Das letzte Stück von DIY hat das Frankfurter Museum verlassen. Der König ist tot, es lebe der König: Oben im Ausstellungsraum wird schon die neue Mode-Ausstellung aufgebaut, die zuvor im Berliner Haus zu sehen war.

DIY Skulptur Transport, Foto: Julian Veltin
Die Möbel sind schon vorgefahren und stehen nun zum Aufbau bereit im Berliner Museum für Kommunikation. Diese Woche geht es damit los. Nächste Woche kommen die Objekte und die Medienstationen dazu. Und auch wir selbst kommen zum Aufbau der Ausstellung nach Berlin.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • PDF
  • Technorati
  • email
  • MisterWong.DE
  • Mixx
  • RSS
  • Tumblr

Über Tine Nowak

Tine Nowak ist eine der drei Kuratorinnen der DIY-Ausstellung. Sie war von 2007-2011 am Museum für Kommunikation Frankfurt angestellt, zuletzt als wissenschaftliche Mitarbeiterin für die DIY-Ausstellung. Aktuell arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Darmstadt im Arbeitsbereich Medienpädagogik.
Dieser Beitrag wurde unter Home, MfK Frankfurt 2011/12 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf DIY unterwegs

  1. [...] nehmen: Bis Ende Februar war die Ausstellung noch im Museum für Kommunikation Frankfurt zu sehen, dann zog sie nach Berlin. Nach dem Aufbau in anderen Räumlichkeiten, war Ende März im Museum für Kommunikation Berlin [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>