“Best of”- Selbermachen

DIY-Finissage, Foto: DASADie “Do It Yourself”-Ausstellung endet mit großem Finale

Nun ist bald Schluss. In 10 Tagen schließt die DIY-Ausstellung ihre Pforten. Rund 25.000 Gäste waren bisher da, jetzt beginnt der Endspurt. Wer die Gelegenheit verpasst, bekommt sie nicht wieder, denn die DASA Dortmund ist nach Frankfurt am Main und Berlin die letzte Station. Ab da gehen die Objekte zurück zu den Leihgebern und Leihgeberinnen.

Zur Finissage gibt es ein Mix zahlreicher sommerlicher “Do It Yourself”-Leidenschaften. So können Besucher Saatbomben bauen, aus denen endlich der Frühling sprießt. In zweistündigen Workshops mit Janine Despaigne lernen Neugierige, Mosaike aus Scherben zu legen. Wer möchte, bringt ausrangiertes Geschirr mit, das vor Ort nach Herzenslust zerstört und redesignt werden kann.

Zugleich findet ein Fahrrad-Workshop “Erste Hilfe für unterwegs” mit Kai Bartz statt. Die Teilnehmer lernen, kleine Pannen unterwegs zu beheben. Die Teilnehmer können gerne ihr eigenes Rad mitbringen, das ist aber keine Voraussetzung.

Für beide Workshops ist eine Anmeldung beim DASA-Terminbüro unter der Rufnummer 0231 90712645 (besucherdienst-dasa@baua.bund.de) erforderlich.

Finissage: 28. April 2013
Mehr Infos: Kurszeiten und Kosten

 

Veröffentlicht unter DASA 2012/13, Home | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Aus alt mach neu beim Mitmach-Sonntag

Basteln im TüftlerLab, Foto: DASA

Die Masche mit dem Selbermachen hat längst von Dortmund Besitz ergriffen. Insbesondere das “aus alt mach neu und anders” Redesign erfährt im Zuge der Do It Yourself-Begeisterung ein großes Comeback. Ausprobieren kann man die Selbermach-Methode beim Mitmach-Sonntag für Familien am kommenden Wochenende.

(mehr…)

Veröffentlicht unter DASA 2012/13, Home | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

2012 in der DIY Ausstellung: Ein Rückblick

2012review. Bild: Tine Nowak

2012 war für die Ausstellung “Do It Yourself: Die Mitmach-Revolution” ein wechselhaftes Jahr und das ist wortwörtlich zu nehmen: Bis Ende Februar war die Ausstellung noch im Museum für Kommunikation Frankfurt zu sehen, dann zog sie nach Berlin. Nach dem Aufbau in anderen Räumlichkeiten, war Ende März im Museum für Kommunikation Berlin dann Eröffnung der zweiten Ausstellungsstation. Bis Anfang September blieb die Schau in Berlin, worauf der nächste Ortswechsel folgte: diesmal ging es nach Dortmund. Die Deutsche Arbeitsschutzausstellung (DASA) ist die (vermutlich) letzte Station unserer Ausstellung, die dort noch bis Ende April 2013 beheimatet ist. Nach den Aufbauwochen Mitte September steht sie da nun schöner, denn je.

(mehr…)

Veröffentlicht unter DASA 2012/13, Home | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Türchen 24: Geschichten schenken

Weihnachtliches Audiosetting. Foto: Tine Nowak

Was wäre Weihnachten ohne Weihnachtslieder und Weihnachtsgeschichten? Man erzählt sie seiner Familie, liest vor oder verschenkt einfach schöne Hörbücher. Dabei gibt es kaum etwas Schöneres als eine Geschichte von jemanden vorgelesen zu bekommen, den man liebt. Das ist mittlerweile technisch gar nicht so schwer. Statt Tonbandgerät oder Kassettenrekorder sind Smartphones und Tablets kleine Alleskönner, mit denen man recht einfach relativ gute Tonaufnahmen machen und sogleich online setzen kann. Und wer es aufwendiger möchte, kann auf semiprofessionellen Niveau erstaunlich gute Ergebnisse erzielen.

(mehr…)

Veröffentlicht unter DASA 2012/13, Home | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Türchen 23: Annabelles Soundtrack 2012

Soundtrack 2012. Foto: Annabelle Hornung

LAST-MINUTE-SOUNDTRACK ZU WEIHNACHTEN
von Annabelle Hornung (Digitaler_Gap)

Wenn sich das heutige Türchen an Eurem Adventskalender öffnet, dann haben wir allesamt den Weltuntergang schon um einen Tag überlebt. Das heißt aber auch, dass diejenigen, die sich auf den Weltuntergang verlassen und deswegen keine Geschenke besorgt haben, sich nun sputen müssen. Anbei also ganz in diesem Sinne ein wirkliches “Last-Minute-Geschenk” zu Weihnachten. Man braucht nur eine leere CD-Rom oder einen USB-Stick (andere Träger gehen natürlich auch), einen schnellen Internetanschluss, eine Anmeldung bei i-Tunes und eine Kreditkarte, um zu bezahlen. Natürlich ist schnell erraten, was sich dahinter verbrigt: Es ist der “Last-Minute-Soundtrack”. Zwar hat die CD möglicherweise nicht mehr den Charme der Musikkassette von früher, aber ein Soundtrack, eigens und speziell für jemanden zusammengestellt, bestehend aus Liedern, die einen berühren, bedeutet für mich Gänsehaut und kommt doch nie aus der Mode.

(mehr…)

Veröffentlicht unter DASA 2012/13, Home | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar